Ersatzneubau
Eisenbahnüberführung Starnberg

Ersatzneubau einer Eisenbahnüberführung als Vorleistung zum Bau eines Straßentunnels in Starnberg.
Herstellung von 2 neuen Widerlagern neben der Bahnlinie München – Mittenwald in Seitenlage.
Der Abbruch der alten Bestandseisenbahnüberführung, der Einschub der beiden neuen Widerlager mit einem Eigengewicht von jeweils ca. 560 Tonnen in die 14 m entfernte Endlage und der Einhub der beiden jeweils 116 t schweren neuen Stahlüberbauten erfolgte in einer 176 Stunden Vollsperrung der Bahnstrecke.

Ort: Starnberg
Objekttyp: Brücken
Bauherr: DB Netz AG
Ausführung: 2023
Leistungssparten: Ingenieur- & Brückenbau
Firma: Glass Mindelheim

Impressionen

Weitere Referenzen